© 2019 Orient Express,

Beratungs-, Bildungs- und Kulturinitiative für Frauen

Orient Express

Schönngasse 15-17 / Top 2, A - 1020 Wien

Tel: +43 (1) 728 97 25 | Fax: +43 (1) 728 97 25-13

office@orientexpress-wien.com | www.orientexpress-wien.com

Erreichen Sie uns auch unter

  • Facebook Clean

Wir freuen uns über Ihre Spenden!

UNICREDIT BANK AUSTRIA AG

BIC: BKAUATWW

ltd. auf Orient Express

Konto Beratungsstelle

AT58 11000 09593153100

 

Konto Notwohnung

AT34 12000 10000411859

 

Konto Übergangswohnung

AT26 12000 10026128255

FÜR HILFESUCHENDE

 

BIST DU VON ZWANGSHEIRAT und/ODER VERSCHLEPPUNG BETROFFEN?

 

Sprechen deine Eltern davon, dich verheiraten zu wollen?

Hast du Angst verschleppt zu werden, um im Ausland verheiratet zu werden?

Drohen deine Eltern mit Gewalt im Namen der Ehre?

 

Niemand darf über dein Leben entscheiden. Deshalb musst du frühzeitig „NEIN!“ sagen.

Hast du jemanden in deiner Familie, mit dem du reden kannst? Der dich unterstützen wird und vielleicht für dich und mit dir „Nein“ sagen kann?

Vielleicht kannst du mit deinem/r Lehrer*in oder Vertrauensperson sprechen, wo du bestimmt Unterstützung bei deiner Entscheidung bekommst.

 

Wir sind für dich da, wenn

·         du gezwungen wirst, gegen deinen Willen zu heiraten,

·         schon gegen deinen Willen verlobt oder verheiratet worden bist und dich                   über deine Rechte informieren möchtest,

·         du Angst davor hast wegen einer Verlobung/Heirat ins Herkunftsland eurer             Eltern gebracht zu werden,

·         Druck auf dich ausgeübt wird, zum Beispiel "im Namen der Ehre".

 

Auf dieser Seite findest du Möglichkeiten, wie du Hilfe und Unterstützung suchen und finden kannst.

Beratung

Der Verein Orient Express unterstützt dich bei Schwierigkeiten im Zusammenhang von Zwangsheirat, Verschleppung und Gewalt "im Namen der Ehre". Du kannst uns anrufen, uns schreiben oder dir einen Termin ausmachen, um über dein Problem zu sprechen. Du musst uns auch nicht deinen Namen sagen, wenn du es nicht willst. Hier findest du Möglichkeiten, uns zu kontaktieren.

Beratungen zum Thema Zwangsheirat und Verschleppung finden bei uns in der Beratungsstelle oder telefonisch statt. Gemeinsam können wir über deine Rechte und Möglichkeiten in Österreich sprechen. Die Beratungen sind anonym und kostenlos.  

Sichere Unterbringung 

 

..in der Notwohnung

Wenn bei der Beratung in der Beratungsstelle oder beim Jugendamt große Gefahr festgestellt wird und du zwischen 16 und 24 Jahren alt bist, sorgen wir dafür, dass du in Sicherheit kommst. Daher ist unsere Notwohnung anonym, sowohl die Adresse als auch die Telefonnummer sind streng geheim -  das ist unsere höchste Priorität!

Damit wir dich aufnehmen können, müssen wir vorher persönlich oder telefonisch über deine Aufnahme sprechen. Dabei informieren wir dich auch über unsere Hausordnung und Sicherheitsregeln. Wenn du in der Wohnung ankommst, hast du Zeit um zur Ruhe zu kommen und um zu überlegen, wie dein Leben weitergehen soll, ohne Druck und Angst vor weiterer Gewalt – bei uns findest du Schutz vor Bedrohung.

In der Notwohnung bist du nie alleine – wenn du reden möchtest, ist immer jemand für dich da. Anfangs nehmen wir uns erstmal die Zeit, uns gegenseitig kennenzulernen, damit wir später gut zusammen arbeiten können. Später planen wir gemeinsame Schritte – am wichtigsten ist es nun herauszufinden, was du brauchst und tun möchtest.

Wir bieten dir in der Notwohnung Beratung zum Thema Sicherheit, Ausbildung und Beruf, Wohnen und unterstützen dich durch Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Einrichtungen, deinen Weg zu finden.

Unsere Notwohnung gibt es seit 2013. Unser Team besteht aus Mitarbeiterinnen, die aufgrund ihrer Ausbildung eine Vielfalt an Wissen und Erfahrungen mitbringen und dir damit helfen können, unterschiedliche Perspektiven einzunehmen und deine Zukunft zu planen.

Wie lange du bei uns bleiben kannst, hängt von einigen Faktoren wie Wohnort, Alter und Aufenthaltstitel ab, aber genauso auch von deinen Bedürfnissen und Möglichkeiten.

 

 ..in der Übergangswohnung

Neben der Notwohnung gibt es vom Verein Orient Express auch eine Übergangswohnung. In die Übergangswohnung kannst du einziehen, wenn du nach der Notwohnung noch Unterstützung brauchst und noch nicht alleine Wohnen möchtest. Auch in der Übergangswohnung bist du nicht alleine, da Tag und Nacht jemand vom Verein Orient Express da ist. In Beratungsgesprächen wird mit dir erarbeitet worin du noch Hilfe brauchst und was du alleine erledigen kannst. Ziel ist es, dass du nach etwa einem Jahr (wenn du schon 18 Jahre alt bist) in eine eigene Wohnung ziehen kannst. Mit Hilfe eines Stufenmodelles wird mit dir besprochen wie deine Ausgangszeiten sind und wann du dein Handy verwenden darfst. 

Auch in der Übergangswohnung sind Adresse und Telefonnummer streng geheim, dass du weiterhin geschützt bist.

Zwangsheirat ist Gewalt! Unterstützung bekommst

du hier - nur mit einem KLICK zur

Kontakt

Verein Orient Express

Schönngasse 15-17 / Top 2, A - 1020 Wien

Tel: +43 (1) 728 97 25 | Fax: +43 (1) 728 97 25-13

office@orientexpress-wien.com

 

 

 

 

Kontakt außerhalb unserer Öffnungszeiten

Wenn du ganz AKUT am Wochenende oder

nachts von Gewalt bedroht bist, wende dich bitte an:

24-Stunden Frauennotruf 01/71 71 9 oder

Frauenhelpline gegen Gewalt 0 800 / 222 555

 

 

DU SOLLST INS AUSLAND Verschleppt werden?

Was bedeutet „verschleppt“? Von Verschleppung ist die Rede, wenn jemand freiwillig oder unfreiwillig von den Eltern/Verwandten ins Ausland gebracht wird und daran  gehindert wird, nach Österreich zurückzukommen. Die Eltern möchten ihre Tochter/ihren Sohn zwingen, so zu leben, wie sie es möchten. Manchmal wird auch eine Heirat im Herkunftsland der Eltern gegen den Willen der Betroffenen geplant.
 

Achtung Minderjährige: Wenn du minderjährig bist, dürfen deine Eltern einige deiner Lebensbereiche (mit)bestimmen, auch z.B. wo du lebst – aber nur solange das „Kindeswohl“ nicht gefährdet ist, das heißt, so lange es dir körperlich oder psychisch gut geht!  Deine Eltern haben z.B. NICHT das Recht,  dich in ein Land zu bringen, um dich dort zu verloben/zu verheiraten – egal wie alt du bist! Wenn du unsicher bist, ob deine Eltern etwas dürfen oder nicht, frage bei der Kinder- und Jugendanwaltschaft nach. Du musst dort deinen Namen nicht nennen, wenn du nicht möchtest.
 

 

Was kannst du tun?

Was kannst du selbst tun, wenn du befürchtest, verschleppt zu werden?

Verlasse Österreich nicht und sprich mit einer Vertrauensperson über deine Befürchtungen!

  • Wende dich an Institutionen*, denn diese können dir helfen. Schweige nicht!

  • Sprich über Dein Problem und mach auf dich aufmerksam!

  • Lege dir ein geheimes Handy oder eine  SIM-Karte mit ausreichend Guthaben zu.

Musst du gegen deinen Willen  ausreisen und bist du schon am Flughafen?

  • Am Flughafen ist die Polizei für die Sicherheit  zuständig. Versuche dich an sie zu wenden,  gehe auf sie zu und mach dich bemerkbar.

  • Spätestens bei der Passkontrolle am Flughafen oder an der Grenze kannst du den Beamt*innen sagen, dass du nicht freiwillig ausreist und in Österreich bleiben möchtest! Niemand darf dich zwingen, auszureisen!

  • Wenn du es nicht geschafft hast, bei der Passkontrolle um Hilfe zu bitten, stecke eine Münze  ein um bei der Sicherheitskontrolle aufzufallen. Bitte die Sicherheitspersonen um Hilfe.


BEDENKE! Wenn du erst einmal im Ausland bist, ist es sehr schwierig dich zurückzuholen.  Sogar mit Hilfe der Botschaften ist es manchmal unmöglich. Womöglich kannst du nicht mehr nach Österreich zurückkommen!


Wenn du entscheidest, trotzdem ins Ausland zu fahren:

  • Erzähle einer Vertrauensperson von deiner Angst, nicht mehr zurückkommen zu können. Die Polizei/Orient Express sollen von der Person verständigt werden, solltest du nicht bis zum geplanten Datum wieder zurück sein.

  • Hinterlasse – wenn möglich – bei deiner  Vertrauensperson:

    • Eine Kopie deines Reisepasses

    • Andere wichtige Dokumente  (wie z.B. Meldezettel, E-card, Zeugnisse) deine Reisedaten und das Datum deiner geplanten Rückkehr

    • Alle Adressen im Ausland, an denen du dich befinden könntest

    • Eine formlose Erklärung mit kurzer Beschreibung über deine Befürchtung  (siehe Muster in diesem Folder)

  • Wenn du bemerkst, dass du nicht zurück kannst, versuche unbedingt Kontakt zu den aufgelisteten Anlaufstellen aufzunehmen  (siehe Kontaktnummern).

  • Wenn du die Möglichkeit dazu hast,  gib die wichtigsten Infos an: deinen Namen, dein Geburtsdatum,  deinen Aufenthaltsort und eine kurze  Erklärung, was passiert ist.

  • Lerne eine Notfallnummer auswendig  (siehe Kontaktnummern).

Kontaktnummern 

 

Orient Express: +43 1 728 97 25

Kinder-und Jugendanwaltschaften Österreichs http://www.kija.at/

 

Rund um die Uhr erreichbar:

Frauenhelpline:  +43 800 222 555 Außenministerium:   +43 1 90 115-4411 

Rat auf Draht:  +43 147

 

Du kannst dich auch aus dem Ausland jederzeit bei uns melden. Wir sind telefonisch oder über die Onlineberatung erreichbar und versuchen dir zu helfen und dich nach Österreich zurückzuholen.

Kontakt

Verein Orient Express

Schönngasse 15-17 / Top 2, A - 1020 Wien

Tel: +43 (1) 728 97 25 | Fax: +43 (1) 728 97 25-13

office@orientexpress-wien.com

Zwangsheirat ist Gewalt! Unterstützung bekommst

du hier - nur mit einem KLICK zur