© 2019 Orient Express,

Beratungs-, Bildungs- und Kulturinitiative für Frauen

Orient Express

Schönngasse 15-17 / Top 2, A - 1020 Wien

Tel: +43 (1) 728 97 25 | Fax: +43 (1) 728 97 25-13

office@orientexpress-wien.com | www.orientexpress-wien.com

Erreichen Sie uns auch unter

  • Facebook Clean

Wir freuen uns über Ihre Spenden!

UNICREDIT BANK AUSTRIA AG

BIC: BKAUATWW

ltd. auf Orient Express

Konto Beratungsstelle

AT58 11000 09593153100

 

Konto Notwohnung

AT34 12000 10000411859

 

Konto Übergangswohnung

AT26 12000 10026128255

FÜR HELFER*innen

 

DROHENDE ZWANGHEIRAT ERKENNEN UND HANDELN

FÜR HELFER*INNEN

Drohende Zwangsheirat erkennen

Eine junge Frau, die von Zwangsheirat bedroht ist, kann sich schwer an jemanden in der Familie oder Verwandtschaft wenden. Gleichzeitig hat sie meist das Problem, dass sie ihren Kummer nicht mit eine/r Freund*in teilen kann, weil sie Angst hat oder sich schämt. Betroffene leiden oft unter unterschiedlichen Formen der Gewalt.  Je länger sie von der Familie unter Druck gesetzt wird, desto mehr leidet eine Frau unter dieser Belastung.

Die Schule ist ein Ort, an dem sich Schülerinnen täglich aufhalten und sehr gut beobachtet werden können. Durch wachsames Hinschauen wäre es möglich mitzubekommen, was ein Mädchen gerade durchmacht. Sie können einen Stein ins Rollen bringen, wenn sie Sie als Vertrauensperson sieht und sich Ihnen öffnet.

Sie als Lehrkraft können mit ein wenig Aufmerksamkeit helfen, sollten Sie folgendes bei einer Schülerin beobachten:

  • Häufiges unentschuldigtes Fehlen

  • Leistungsabfall, vor allem bei früher motivierten                        Schülerinnen

  • Bedrückte und unbeteiligte Stimmung

  • Verbot der Teilnahme an außerschulischen Aktivitäten

  • Unangekündigtes Auftauchen der Eltern, um Schulbesuch  kontrollieren

 

Richtig handeln

Unterstützen Sie durch:

  • Vermitteln Sie ihr das Gefühl, dass sie Ihnen vertrauen kann.

  • Nehmen Sie sich genug Zeit für das Gespräch und versichern Sie Vertraulichkeit. Andere SchülerInnen dürfen über den Inhalt des Gesprächs nichts erfahren.

  • Führen Sie das Gespräch an einem sicheren Ort, wo niemand    anderer zuhören kann.

  • Bereiten Sie das Mädchen auf ein Gespräch oder auch eine            Kooperation mit einer Beratungsstelle vor.

  • Vermitteln Sie ihr, dass Gespräche und Entscheidungen mit ihrer     Einwilligung erfolgen werden.

  • Kontaktieren Sie eine Beratungsstelle; planen Sie die weitere       Vorgehensweise mit der Beratungsstelle.

  • Eine Zwangsehe und/oder Verschleppung wird oft im Sommer geplant. Berücksichtigen Sie den letzten Schul-/Kurstag als letzte Kontaktmöglichkeit! Handeln Sie schnell, die Zeit kann knapp werden.

  • Bleiben Sie mit der Betroffenen in Kontakt. Besprechen Sie, wie        sie in Verbindung bleiben können und welche                              Kommunikationsmittel (Email, Handy, Post) Sie verwenden, die         von niemandem kontrolliert werden können.

  • Es ist besonders wichtig, ihr Selbstbewusstsein zu stärken und         sie darin zu unterstützen „NEIN“ sagen zu können und zu dürfen.

Vermeiden Sie:

  • In Eigenregie zu helfen kann die Situation verschlimmern.        Kontaktieren Sie eine Beratungsstelle!

  • Versuchen Sie keinesfalls die Eltern zu kontaktieren und                    arrangieren Sie keine Vermittlungsversuche mit den Eltern oder      der Verwandtschaft. Diese könnten das Mädchen, durch                    Warnung der Eltern, zusätzlich gefährden!

  • Stellen Sie die Richtigkeit oder Glaubwürdigkeit der Angaben             nicht in Frage. Die betroffene Frau wird vermutlich viel Mut              aufgebracht haben, um sich Ihnen anzuvertrauen.

  • Betrachten Sie Zwangsheirat nicht als familiäre oder kulturelle           Angelegenheit und schicken Sie das Mädchen mit dieser                    Begründung nicht weg.

  • Betrachten Sie diese Situation nicht als ein pubertäres Problem,       welches in jeder Familie vorkommen kann!

Die Drucksorten der Koordinationsstelle stehen hier zum Download bereit: 

Kontaktnummern 

 

Orient Express: +43 1 728 97 25

Kinder-und Jugendanwaltschaften Österreichs http://www.kija.at/

 

Rund um die Uhr erreichbar:

Frauenhelpline:  +43 800 222 555 Außenministerium:   +43 1 90 115-4411 

Rat auf Draht:  +43 147

 

Du kannst Dich auch aus dem Ausland jederzeit bei uns melden. Wir sind telefonisch, oder über die Onlineberatung erreichbar und versuchen Dir zu helfen und Dich nach Österreich zurückzuholen.

Kontakt

Verein Orient Express

Schönngasse 15-17 / Top 2, A - 1020 Wien

Tel: +43 (1) 728 97 25 | Fax: +43 (1) 728 97 25-13

office@orientexpress-wien.com